Zur besten Anspielzeit am Samstag, den 24.02.2024 um 18:15 Uhr startete man mit einer vollen Bank und einer vollen Tribüne gegen den TSV Knittlingen.

Die Niederlage beim Hinspiel mit 26:18 wollte man wettmachen. Von Anfang an starteten wir mit einer guten, aggressiven Abwehr. Doch im Angriff wirkte man die ersten 15 Minuten recht unbeholfen, wie man so „schön“ sagt: Stand-Handball… Doch dann in der 16. Minute Gleichstand, den man leider nur 4 Minuten aufrechterhalten konnte.

Halbzeitstand 12:14 . Durchschnaufen!

In diesem Spiel ist noch alles offen, im Angriff noch Luft nach oben, man wollte den Sieg. Die ersten 10 Minuten in der 2. Halbzeit wurde man regelrecht überrollt, plötzliche Lücken in der Abwehr die gnadenlos vom Gegner ausgenutzt wurden. Zwischenstand 15:20 . Das Spiel drohte zu kippen, aber ein plötzlicher Ruck der durch die Mannschaft ging, machte es diesmal dem Gegner schwer… 17:23 … 18:23 … 19:23 … 20:23 … 21:23 … 22:23 . Eine mega Aufholjagd, wir waren dran, so nah dran. 51. Minute 7-Meter für den Gegner. 22:24 . 2-Min-Strafe für den Gegner, es ist wieder alles offen. 24:25.

In der 53. Minute dann das 24:26 für den Gegner. In der 55. Minute das 25:26 für uns, noch 5 Minuten Zeit, aber leider reichte die kämpferische Leistung am Ende nicht aus. Ein Unentschieden wäre absolut gerecht gewesen, aber es sollte heute nicht sein.

Es spielten: Chantal Scheibe (Tor), Vivien Christel (6), Cansu Aydin (1), Dilara Schuler (1), Luisa Bauer (7/3), Joanna Engel, Franziska Löffelmann (2), Nicole Kußmaul, Emma Rempp, Mia Rothfuss (3), Didem Dogan, Leonie Hiller (3), Jessica Leymann (2)